Qualifizierungsreihe „Mathe aufholen nach Corona“

Für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der Primarstufe, Sekundarstufe und Fachleitungen bzw. Studienseminarleitungen

 


Im Projekt „Mathe aufholen nach Corona“ werden Fortbildungsbausteine entwickelt und für die Diagnose und Förderung von Verstehensgrundlagen in 12 wichtigen Themen der Primar- sowie Sekundarstufe I disseminiert. Das angebotene Material für je dreistündige Fortbildungen unterstützt Lehrkräfte dabei, zu erkennen, wo bei Schülerinnen und Schülern der größte Hilfsbedarf liegt, worauf es beim Fördern am meisten ankommt, wie zielgerichtet gefördert werden kann und wo entsprechende Materialien und Hilfestellungen zu finden sind.

In der Qualifizierungsreihe zu „Mathe aufholen nach Corona“ für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren wurden im Dezember 2021 in stufenbezogenen Einführungsseminaren die Hintergründe und Handhabung der Fortbildungsmaterialien zur Diagnose und Förderung erläutert. Zudem wurde erarbeitet, wie die Veranstaltungen entweder selbst angeboten oder in die eigenen Fortbildungen integriert werden können: Welche Aktivitäten werden warum in den Fortbildungen eingesetzt? Welches Wissen bringen Lehrkräfte typischerweise mit und wie gehe ich darauf ein?

Die Fortbildungsmaterialien können in die jeweils regionalen Fortbildungsprogramme integriert werden. Zu jedem der 13 Fortbildungsbausteine wurden zwischen Januar und Anfang Mai 2022 Online-Werkstätten angeboten, in denen Ideen zur Umsetzung und Adaptionen der Multiplikatorinnen und Multiplikatoren mit den DZLM-Mitgliedern diskutiert wurden, die die jeweiligen Module erstellt haben.

 

Initiiert durch

Logo Deutsche Telekom Stiftung